Blut- und Urinuntersuchung im CPO

Viele Veränderungen an Organen und Prozesse, die das Abwehrsystem beschäftigen, teilen sich dem Blut mit. Eine Blutuntersuchung gibt somit allgemeine Hinweiszeichen auf den Zustand des menschlichen Körpers. So können veränderte Blutwerte den Verdacht einer Krankheit bestätigen.

Wie wird eine Blutuntersuchung durchgeführt?

Je nachdem was bestimmt werden soll wird die Fingerkuppe angeritzt und das heraustropfende Blut (Kabilarblut) verwendet. Ebenso kann eine Kanüle in eine Armvene gesetzt werden, um daraus Blut abzuziehen. Zum Schutz vor Infektionen werden immer Einweg-Vakuumröhrchen verwendet.

Das Blutbild bestimmen

Blut besteht zu etwa 45 Prozent aus festen Bestandteilen: Rote und weiße Blutkörperchen und Blutblättchen. "Das Blutbild bestimmen" heißt: Die Menge der einzelnen Zellen und eventuelle Untergruppen zu ermitteln.

Die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) entstehen beim Erwachsenen im Knochenmark. Sie bestehen hauptsächlich aus dem Eiweiß Hämoglobin, welches den Sauerstoff im Blut transportiert. Die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) gehören zum körpereigenen Abwehrsystem.

Untersuchungen aus dem Urin

Die Urinuntersuchung wird bei Verdacht einer Infektionen der Niere, Blase und / oder Harnröhre angewendet. Urin ist normalerweise frei von Blut, roten Blutkörperchen oder Blutfarbstoff. Darum ist jeder Nachweis dieser Bestandteile für das Untersuchungsergebnis bedeutsam.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gern unser Praxisteam.


CPO

Chirurgische Praxis Olympiazentrum
Olympiadorf
Helene-Mayer-Ring 14
80809 München

Route via Google Map

Der Weg in unsere Praxis

Vertretungen im Notfall
Klinikum München Schwabing
Kölner Platz 1
80804 München

Klinikum Rechts der Isar
Ismaninger Str. 22
81675 München

Bereitschaftspraxis Eisenhof
Prielmayerstraße 3
80335 München

Ambulante Operationen
isar AOP Zentrum
Sonnenstraße 29 / 1. OG
80331 München

Stationäre Operationen
Paracelsusklinik
München-Bogenhausen
Klingsorstrasse 5
81927 München