Laparoskopische Bauchchirurgie

Der Blick ins Innere

Mit dem Laparoskop (Endoskop) betrachtet der Arzt das Innere von hohlen Organen. Durch natürlich vorhandene oder künstlich geschaffene Körperöffnungen führt der Arzt starre oder biegsame Instrumente ins Innere des Bauchraumes ein. Von deren Spitze übertragen lichtleitende Kabel das Bild an den Computer. Die biegsamen Instrumente ermöglichen einen Blick in jede Richtung. Mit Endoskopen lassen sich mittels Verbindungsstück gleichzeitig auch chirurgische Instrumente einführen, um sofort Gewebsproben zu entnehmen, wenn das gesehen Bild eine Veränderung vermuten lässt.

Was passiert bei der Laparoskopie?

Bei der Laparoskopie (Bauchspiegelung) wird die Bauchhöhle und die darin liegenden Organe mit speziellen Stablinsen-Optiken sichtbar gemacht. Über eine 0,3 bis 2 cm kleine Öffnung in der Bauchdecke wird das Laparoskop (Endoskop) – eine Videokamera an die eine Lichtquelle angeschlossen ist – eingeführt und Bauchraum und Organe begutachtet. Nach der diagnostischen Laparoskopie wird das Instrument entfernt und die kleine Öffnung der Bauchdecke mittels Naht verschlossen.

Der operative Eingriff

Bei einem operativen Eingriff muss genügend „Untersuchungsraum“ für Spezialinstrumente geschaffen werden. Hierfür wird der Bauchraum des Patienten zunächst mit Gas aufgepumpt und die Instrumente durch weitere kleine Schnitte (Öffnungen) in die Bauchdecke eingeführt. Nach der Operation werden alle Instrumente entfernt und die Öffnungen entsprechend vernäht.

 Vorteile des Verfahrens 

> Zusätzliche Informationen durch gute Übersicht während der Operation 

> Geringe Schmerzen für den Patienten und rasche Erholung nach der Operation 

> Nur kleine Narben die später kaum sichtbar sind 

> Geringes Risiko von Verwachsungen und Narbenbrüchen

Behandlung im CPO-Zentrum 

In unserer Praxis bieten wir eine Vielzahl an laparoskopischen Eingriffen aus der Allgemein- und Viszeralchirurgie an.

> Diagnostische Laparoskopie zur Aufklärung unklarer Befunde 

> Blinddarmenfernung (Appendektomie) 

> Gallenblasenentfernung (Cholezystektomie) 

> Leistenhernienversorgung (TAPP) 

> Lösung von Verwachsungen 

> Weiterführende Diagnostik verschiedenster Erkrankungen aller Organe des Bauchraums 

> Probeentnahmen bei Tumorerkrankungen z.B. aus der Leber

 Weitere Fragen beantwortet Ihnen gern Dr. Wörner in unserer Praxis.


CPO

Chirurgische Praxis Olympiazentrum
Olympiadorf
Helene-Mayer-Ring 14
80809 München

Route via Google Map

Der Weg in unsere Praxis

Vertretungen im Notfall
Klinikum München Schwabing
Kölner Platz 1
80804 München

Klinikum Rechts der Isar
Ismaninger Str. 22
81675 München

Bereitschaftspraxis Eisenhof
Prielmayerstraße 3
80335 München

Ambulante Operationen
isar AOP Zentrum
Sonnenstraße 29 / 1. OG
80331 München

Stationäre Operationen
Paracelsusklinik
München-Bogenhausen
Klingsorstrasse 5
81927 München